The World-Cultural-Heritage

imperialis.eu

imperialis.eu

Hauptfach Religion

 

Nebenfach oder Wahlpflichtfach für vorbestimmte Berufe ist die Philosophie und Latein zukunftsorientiert in allen Gymnasien.......

 

Hauptfach ist Religion & Nebenfach ist gegebenenfalls die Philosophie

 

Ursula Sabisch, Am Ährenfeld 15, 23564 Lübeck, Germany

An die Schulbehörden und

Lehrkörper

Europaweit und Weltweit / CO

 

Lübeck, 12. April 2018

 

Please let this document be translated in many languages and be handed over to the right places.

 

Hauptfach: Religion in der Grundschule, Hauptschule, Realschule und im Gymnasium aufgeteilt nach den Geschlechtern in Jungen- und Mädchenschulen.

Nebenfach oder Wahlpflichtfach des Gymnasiums: Philosophie

 

Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Herrschaften,

heute gibt es zur Abwechslung einmal Hausaufgaben für alle Altersstufen auf, die auch noch benotet werden sollten und die jeder denkende Mensch, der einen Anspruch auf eine Lebensberechtigung stellt, möglichst baldig beantworten können sollte!

Wie durch die laufenden Ereignisse und Geschehnisse laut der Offenbarung des Johannes prophezeit, können Menschen am Ende der Zeit einen nahen Einblick in das Wesen der Schöpfung wahrnehmen und somit das eigentliche Leben erkennen und erfahren lernen.

Damit sich jeder Mensch in diesem gegebenen Rahmen bewegen kann und dadurch die Möglichkeit erhält, das eigentliche Leben nicht zu „verpassen“, möchte meine Person ganz einfache Aufgaben vorgeben, die jeder Leser bitte lösen und je nach seinen Möglichkeiten weitergeben sollte.

Dabei handelt es sich um die Naturgesetze und um die Aufgabe, alle Naturgesetze herauszufinden, diese zu erkennen und zu benennen!

Andererseits handelt es sich bei den Hausaufgaben jedoch dabei auch um die Gesetze des Menschen, die gegen die Natur gerichtet sind!

Um die Sache etwas zu erleichtern, möchte meine Person zwei Naturgesetze und zwei Gesetze der Menschheit vorgeben.

Naturgesetze:

1.)    Der erstgeborene Sohn trägt die Verantwortung für das Wohlergehen seiner Eltern im Alter und bei Krankheit und auch nach dem Tode der Eltern durch seine natürliche Verbindung und so geht die Folge durch den Tod oder durch die Krankheit des erstgeborenen Sohnes an den nächstgeborenen Sohn weiter. Gibt es keinen männlichen Nachfolger, dann geht die Verantwortung an die erstgeborene Tochter in abgeschwächter Form in Folge weiter.

2.)    Bei einer schwierigen Geburt, die lebensbedrohlich für Mutter und Kind sein kann, hat immer das ungeborene und ungeschützte Leben Vorrang, da das Leben der Mutter in der Regel bereits durch die Taufe geschützt oder „registriert“ ist.

Bewertungsbeispiel:

5 richtig herausgefundene Naturgesetze ergeben die Note ausreichend.

6 richtig herausgefundene Naturgesetze ergeben die Note befriedigend.

7 richtig herausgefundene Naturgesetze ergeben die Note gut.

8 richtig herausgefundene Naturgesetze ergeben die Note sehr gut.

9 richtig herausgefundene Naturgesetze ergeben die Note sehr gut mit plus.

10 richtig herausgefundene Naturgesetze ergeben die Note sehr gut mit doppelt plus.

Sollte es mehr als 10 Naturgesetze geben und diese somit herausgefunden werden, dann erhöhen sich die Plus-Punkte deutlich.

Gesetze der Menschheit gegen die Natur gerichtet:

.1.)   Der Berufsstand einer Priesterin, der bereits vor Christi Geburt existierte.

.2.)   Eine Frau und Frau Beziehung (Lesben), was selbstverständlich Niemanden in der Endzeit erniedrigen oder diskriminieren soll und darf, da viele dieser Gesetze nur für die Endzeit existieren werden und wichtig sein könnten!

Ergebnisse: 5 – 7 richtig herausgefundene Gesetze gegen die Natur ergeben die Note ausreichend mit plus und doppelt plus.

                      8-10 richtig herausgefundene Gesetze gegen die Natur ergeben die Note befriedigend mit plus und doppelt plus.

                     11-12 richtig herausgefundene Gesetze gegen die Natur ergeben die Note gut mit plus und doppelt plus und so weiter und so fort.

 

Schwerpunkte für das Gymnasium:

Können Kopfschmerzen oder gar Migräne durch die Naturgesetze verursacht werden und wenn ja, warum?

Philosophie als Nebenfach oder Wahlpflichtfach für das Gymnasium.

Meine Person möchte die Philosophie nicht ganz verdrängen, obwohl sich dieses Nebenfach für mich leider niemals durch andere eröffnet hat.

Dennoch sollten einige Grundgedanken bekannt gemacht werden, trotz allem Schmutz und Dreck, der meiner Person entgegenkommt, um die derzeitige Lage, in der sich die Menschheit befindet, zu verdeutlichen.

Ein König ist ein Mann, der als ein Regent seine Untertanen führt und ihnen befehlen muss. ER darf sich in seinem Leben mehr als eine Frau nehmen, damit er sein Leben wertschätzen kann und damit er anderen Menschen diese Wertschätzung des Lebens vermitteln und das Leben und Überleben der Völker schützen und sichern kann.

Er darf auf seine Untertanen stolz sein und er darf diese loben oder tadeln und seine Entscheidungen frei treffen.

Eine Königin ist eine Frau, die an der Seite ihres Ehegemahls steht und ihm Lebensenergie schenken kann. Sie darf jedoch keine außerordentlichen Befehle erteilen aber muss entsprechend des Amtes ihres Ehegemahls durch die Untertan geachtet und getragen werden. Eine Königin sollte von ihren Völkern geliebt und geachtet werden und für eine Gerechtigkeit der Völker einstehen.

Ein Prinz und eine Prinzessin (in der Regel die Königlich Dänischen Botschafter und Botschafterinnen) unterstehen vorzugsweise der Befehlsgewalt des Königs und gegebenenfalls des Kaisers.

Diese haben „Ministerfunktionen“ und müssen für ihre Aufgabe und Funktion gegenüber der Obrigkeit  Rechenschaft ablegen, sowie jeder einzelne Mensch weltweit selbstverständlich gegenüber seinem Schöpfer Rechenschaft abzulegen hat.

Ein Kaiser ist ein Mann, der als der ranghöchste Mensch existiert. Er hat eine hohe Schutzfunktion und steht am Ende der Zeit über dem Papst. Er darf bedingungslose Forderungen an alle Untertanen stellen und er darf stolz auf seine Völker sein und diese loben. Er hat mindestens die gleichen Ansprüche und Anrechte, die der König hat und sehr viel mehr Funktionen.

Eine Kaiserin ist eine Frau, die als die ranghöchste Frau existiert. Sie hat eine sehr hohe Schutzfunktion und muss auch ihrem Gemahl schützend zur Seite stehen. Sie darf ihren Gemahl vertreten und sie darf als eine Frau Befehle erteilen, die durch vertretbare Männer oder eine ihr zugeteilte Gottheit überprüft werden. Eine Kaiserin muss nicht von ihren Völkern geliebt werden und die eine Kaiserin, meine Person, darf und sollte in der Endzeit von ihren Völkern geachtet aber mehr gefürchtet sein. Sie darf alle ihr zur Verfügung stehenden Möglichkeiten nutzen, um für eine weltweite Sicherheit, Gerechtigkeit und Ordnung über das Leben hinaus sorgen zu können.

So wünsche ich viel Spaß beim Denken und Nachdenken und

verbleibe mit freundlichen Grüßen

Ursula Sabisch

netsempress.net

http://ursula.knueppel-kaiserin.org

PS.: Meine Person wäre gerne eine Lehrerin geworden und bemerkt sehr häufig an vielen der Prominenten, besonders an den Moderatoren, dass eigentlich hier und dort eine gute Lehrerin oder ein guter Lehrer an den entsprechenden Personen verlorengegangen ist.

Schade, schade, schade, dass man heutzutage als ein Lehrkörper die Kinder ohne jegliche vernünftige Grundlage der elterlichen Erziehung und individuellen Fürsorge in die Schulen übernehmen muss, um diese Kindergartenkinder erfolgreich zu bilden und fördern zu können!

Schade!

© 2017 Information - Matter - Website erstellt mit Zeta Producer CMS