The World-Cultural-Heritage

imperialis.eu

imperialis.eu

Grundlagen-Bescheid

 

Ursula Sabisch, Rübenkoppel 1. 23564 Lübeck, Germany

An alle                                      
SAT-Stationen

Weltweit 


Germany, Lübeck, 23. Dez. 2008/ 2017



Weihnachtsschreiben / Verteiler

Please, let this letter be translated in many languages and be handed over to the right places!


Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Herrschaften, sehr geehrte Ärzteschaft,* 2016

am letzten Sonntag wurde im Deutschen Fernsehen eine Gala aus dem Kurhaus Baden-Baden live gesendet, wo die Sportler des Jahres 2008, die für die BRD angetreten waren, geehrt und gefeiert wurden.

Bei einigen Sportarten und somit bei einigen Sportlern, die in diesem Jahr ausgezeichnet wurden, ging es unter anderem um das Kräftemessen, um die Schnelligkeit, um die Geschicklichkeit und um die Reaktionsfähigkeit, was auch in diesem Jahr durch Wettkämpfe ermittelt und durch ein Komitee nominiert wurde.

Die Olympischen Spiele in China flossen natürlich in diese Sendung ein und so wurden verschiedene Aufzeichnungen vorgeführt, die die Spitzensportler in China betrafen.

Es ist eine feine Sache, wenn sich durch den Sport Völker aus der ganzen Welt begegnen, um als Sportler in den Wettkampf zu gehen oder als „Landsmann“ dem Wettkampf zuzuschauen und um eine schöne und spannende Zeit miteinander zu verbringen, besonders dann, wenn sich die Olympischen Spiele in einem Gastland befinden, welches eine andere und einzigartige Kultur hat als viele andere Völker auf der Welt, was in diesem Jahr für das Gastgeberland China zutraf.

Diese Art der Völkerbegegnungen hat es schon vor vielen Hundert Jahren gegeben und sich bis heute durchgesetzt, was für die Völkerverbindungen und Völkerbeziehungen sicherlich vorteilhaft ist, da sich besonders in der heutigen Zeit, der Beginn des Einundzwanzigsten Jahrhunderts, die Katastrophen und Verbrechen auf der ganzen Welt häufen.

Durch die Sportler und die Sportarten wird deutlich, dass durch die körpereigene Energie so Einiges bewegt und bewerkstelligt werden kann, wenn die Energie des menschlichen Körpers als Arbeitskraft eingesetzt würde, was in den kapitalistischen Staaten zunehmend rückläufig geworden ist.

Immer mehr Wege und immer mehr Bewegungen werden uns durch den Fortschritt der mobilen Technik und durch den sogenannten "Druck auf den Knopf" abgenommen, doch trotz dessen ist der Verbrauch der Nahrungsmittel in den kapitalistischen Staaten für den Einzelnen nicht rückläufig sondern eher umgekehrt, vergleicht man diesbezüglich die Ansprüche der Bevölkerung aus dem Jahre 1900 und dem Jahre 2008.

Was mich jedoch daran besonders stört ist die Tatsache, dass wir durch den bequemen "Knopfdruck" Energiequellen nutzen, durch die bei einem sogenannten größten anzunehmenden Reaktorunfall in einem Atomkraftwerk viele Menschen an Blutkrebs erkranken und ganze Landstriche auf lange Zeit verseucht werden.
Dazu kommt, dass die übrig gebliebenen Brennstäbe der Kernenergie zu radioaktivem Müll werden und dieser Müll 100 000 Jahre lang gefährlich bleibt.

Was ebenfalls sehr verwerflich und unverantwortlich ist, das ist die Tatsache, dass die Nutzung der Kernenergie nicht durch ein mögliches Neutralisieren der Radioaktivität abgesichert ist, sollte es zu einem Störfall kommen, bei dem nicht sichtbar werden kann, ob Radioaktivität aus dem Kraftwerk austritt, da die Radioaktivität unsichtbar ist und es auch nicht erkennbar ist, wo sich die Radioaktivität gerade befindet!

„Warum ist die radioaktive Strahlung schädlich?

Radioaktivität nennt man das Zerfallen von Atomkernen.

Man misst Radioaktivität in Becquerel. Ein Becquerel bedeutet, dass genau ein Atomkern pro Sekunde zerfällt.

Radioaktive Strahlung durchdringt fast jedes Material und kann im Körper Krebs auslösen. Die bestrahlten Körperzellen teilen sich nicht mehr korrekt. Es entstehen Tumore, die in das angrenzende, gesunde Gewebe einwachsen und es zerstören.“

Quelle: Wissen für Kinder / Technik
Naumann& Göbel Verlagsgesellschaft mbH

Und nun kommen wir auf den Punkt dieses Weihnachtsschreibens:

Mich ärgert es sehr, wenn ich via TV mit ansehen und anhören muss, dass immer mehr Kinder an Blutkrebs erkranken und niemand sich das angeblich erklären kann, da keine belegbaren Fakten durch vorgenommene Messung in unmittelbarer Nähe der Kernkraftwerke vorliegen.

Nach meinem Wissen kann Radioaktivität schon durch leichte Winde oder eine Windböe den Standort wechseln und sich verteilen, sodass es dann vor Ort des Atomkraftwerkes natürlich nur sehr schwer oder nicht nachweisbar ist.

Ganz abgesehen davon ist bekannt, dass in bestimmten Regionen Nähe der Atomkraftwerke mehrere Kinder an Blutkrebs erkrankt sind, so als wenn sich dorthin eine „radioaktive, unsichtbare Wolke“ verflüchtigt hat und dadurch besonders Kleinkinder gefährdet wurden.

Dieser Lebensabschnitt, den ein krebskrankes Kind gemeinsam mit den Eltern oder dem Elternteil bestreiten muss, indem es um sein Leben kämpfen lernt, prägt vermutlich das Kind und seine Eltern für das weitere Leben.

Am Ende verlieren die Eltern durch das Martyrium den Glauben an Gott und sind nicht mehr in der Lage, dem krebskranken Kind etwas mitzugeben, was es eigentlich sein Leben lang benötigt, besonders dann, wenn das Kind sterben muss!

Dieser Teufelskreis kommt nicht von ungefähr; dahinter steckt ein ausgeklügeltes System und dient in diesem Falle demjenigen, der durch diese Krankheit seinen Lebensunterhalt verdienen kann oder durch die Heilung beziehungsweise durch die erfolgreiche Behandlung ein hohes Ansehen und Dankbarkeit genießt; auch dient es demjenigen, der Geld durch den Bau von Hospizen verdient und vielen anderen einen Arbeitsplatz oder eine Aufgabe dadurch geboten und gesichert wird.

Auch die nächste große Gala via TV durch die Prominenten unserer Zeit sammelt wieder für die Behandlung krebskranker Kinder, wie alljährlich, welche dann den „Göttern in Weiß“ und den Prominenten vieles zu verdanken haben aber für Denjenigen, welcher eigentlich die hohe Rechnung für alles zusammen zahlt, kein Platz oder nur ein Nebenplatz in den Herzen der Kinder frei bleiben wird.

An diesen Platz kommt nun der Mensch, der vor Ort hilft und das ist hauptsächlich der Arzt in der Klinik, der eigentlich derjenige sein sollte, welcher konsequent und unaufhörlich nach der Ursache von Blutkrebs forschen lassen müsste, da er am Ende dieser Kette tätig ist und das Resultat vor Augen hat!

Es werden Helfer zu Helden durch die Knochenmark- oder Organspenden, was sie möglicherweise dann auch sind; es wird der Berufszweig oder das Ehrenamt im Bereich der Hospizen und Sterbehilfen ausgebaut; so wird entsprechend in den Krankenhäusern expandiert und nach Bedarf umgestellt.

Es werden Schicksale der krebskranken Kinder, es werden Helden und es werden „Götter in Weiß“ durch das Engagement der Prominenten via TV vorgeführt, die sich selbst vorführen lassen und so sind sich dann wieder alle einig; denn viele Menschen spenden Geld für die gute Sache, da es sich in dieser Art und Weise wohl sehr viel leichter lebt, als wenn man unbequeme aber richtige Fragen stellt und auf die richtigen Antworten drängt!!!

Sind Sie denn alle geistig völlig verwirrt und wie lange sollte das so weiterlaufen?

Wann werden Sie und andere anfangen, die richtigen Fragen zu stellen und wann werden Sie anfangen, die Antworten zu suchen? 

Wem tun Sie und andere dieses eigentlich an und wodurch tragen Sie und andere eine Mitschuld? 

Wie können wir und andere Völker der Erde wieder zurück auf ein normales Maß von Luxus und Annehmlichkeiten kommen, ohne dass die Rechnung so hoch für Einige sein wird, besonders für die Kinder und für die folgenden Generationen?

Warum konzentrieren wir uns alle zusammen nicht wieder auf eine Energiequelle, die gleichzeitig dem Körper und dem Geist wohl tut und die dazu noch umweltfreundlich ist?

Es ist die Körperkraft der Menschheit, die nicht mehr als eine Energiequelle in der Fachliteratur vorzufinden ist, doch vor vielen Jahrhunderten noch das Maß von Wohlstand, Anerkennung und Besitz war.

Warum müssen so viele Leute ihre Kräfte zum Beispiel durch bestimmte Sportarten messen und verbrauchen oder warum müssen so viele Leute durch Jogging oder durch den Besuch eines Fitnessstudios Energie verbrauchen, um das Körperfett abzubauen, wenn auf der anderen Seite ungefährliche Energiequellen und Arbeitsplätze fehlen, die umweltfreundlich und kostengünstig sind?

Machen Sie sich darauf gefasst, dass das Fahrradfahren wieder an der Spitze eines Fortbewegungsmittels stehen wird und dass der Geschirrspüler nicht in einen Haushalt gehört!

Machen Sie sich darauf gefasst, dass die Fließbänder in den Fabriken nicht mehr laufen werden, sowie die Massenware durch die Produktionen eingestellt wird, sollte aus diesem gesamten Unsinn letztlich doch die Möglichkeit bestehen, etwas Sinnvolles auf die Beine zu stellen, wofür bereits alle Vorbereitungen getroffen wurden.
Als Zuschauer oder per Knopfdruck wird das nicht zu machen sein; Sie und andere müssen sich in eine gemeinsame Richtung bewegen, indem Sie vor die Aufgabe gestellt werden für eine zukunftsorientierte, einheitliche Kultur Sorge zu tragen und das funktioniert nur, wenn sich alle Völker gemeinsam einig sind; es funktioniert wahrscheinlich, indem man einfach ins „kalte Wasser“ geworfen wird, also die Stromversorgung reduziert wird und ausschließlich die ungefährlichen und umweltfreundlichen Energiequellen genutzt werden dürfen.

Natürlich handelt auch dieses Schreiben von einem möglichen und einmaligen Märchen, wobei auffällt, dass in allen Märchen der Weltliteratur Helden vorkommen. ohne die das Märchen nicht gut ausgehen kann!

So verbleibe ich mit                                                    
freundlichen Grüßen 

U. Sabisch, Kaiserin


PS.: Es gibt genügend Wissen über weitere krebserregende Stoffe, die jedoch bislang noch nicht konsequent von dem gesamten Weltmarkt genommen wurden.
Sogar in der Kosmetik oder als Desinfektionsmittel für den Export werden krebserregende Stoffe benutzt und das weiß auch die gesamte weltweite Ärzteschaft, das wissen viele von Ihnen und nicht nur meine Person!

Merke: Die Ursachenforschung und somit die Ursachenbekämpfung ist immer höher zu bewerten als die Forschung nach möglichen Heilungsmitteln oder Heilungsmethoden, da man als Mensch und besonders als ein Arzt verpflichtet ist Unheil zu verhindern, wenn es dafür eine Möglichkeit gibt!


14. Mai 2011/ 15. Juni 2016*

© 2017 Information - Matter - Website erstellt mit Zeta Producer CMS