The World-Cultural-Heritage

imperialis.eu

imperialis.eu

Freiheit oder Demokratie


Das Weltkulturerbe/

The World-Cultural-Heritage

Ursula Sabisch, Meesenring 4, 23566 Lübeck, Germany

An die Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AG                                                                                            
Investment & Finanz Center                                                                                

Frankfurt   CO/

________

An die BRD Berlin  ______                                                           

An die

Königlich Dänischen Botschaften

Weltweit

 Lübeck, 19. 10. 2010


Verteiler weltweit an alle SAT - Stationen

 CC  Worldwide


Please, let this document be translated in many languages and be handed over to the accordingly places.

Alle Steuervorteile: Ihre Chance 2010: Sichern Sie sich jetzt noch alle Vorteile!

 

Sehr geehrte Herrschaften, sehr geehrte Damen und Herren,

in den letzten Tagen wurde wieder deutlich, wie groß und mächtig Sie und andere doch sind.
Es gab zuvor nur Generationen, die Leben töten oder erhalten konnten, doch es gab bislang  keine Generationen, die Leben produzieren konnten.

Das unterscheidet Sie und andere ganz deutlich von Ihren Vorfahren!

Nicht umsonst kann man auf fast jedem Produkt entweder ein Wappen, eine royale Bezeichnung, eine Krone, Diamanten als auch Edelsteine vorfinden und vieles mehr.

Diese  hoheitlichen Bezeichnungen finden sich beispielsweise auch auf einer Menükarte, Kleidungstücken oder als Hotelketten wieder, wobei die Planetenbenennungen hinzugekommen sind!

Die großen Veranstaltungen  mit ihren Auszeichnungen und Kronleuchtern dürfen dem Zuschauer via TV natürlich auch nicht fehlen, denn wer groß ist, der soll auch in aller Munde sein!

Sie sind so groß, dass Sie darüber entscheiden, ob dieser oder jener Mensch während seiner schutzlosesten Form (das bedeutet in der Regel als Embryo oder Fötus) im Mutterleib ausgetragen wird und auf die Welt kommen darf oder aber an den Produzenten zurück gesandt werden wird!

Doch diese Größe reicht Ihnen noch lange nicht aus!

Sie wollen bei der künstlichen Befruchtung eines Menschen einerseits keine Vorsortierung oder Überprüfung (PID) der entsprechenden Gene zulassen aber über den Verlauf des jeweils erzeugten, jedoch nicht gezeugten Lebens eventuell ein Wörtchen mitreden, denn das letzte Wort ist noch nicht gesprochen!

Da sind Sie doch ganz clever und verantwortungsvoll, nicht wahr?

Respekt, Respekt, Sie können doch tatsächlich eine kinderlose Ehe retten!!!

Ohne die Technik und Pharmazeutik  wäre das alles nicht möglich gewesen. Denkt man an die Retortenbabys und das Recht auf Leben, dann darf man aber nicht gleichzeitig an die Abgetriebenen denken.

Diesen Widerspruch, den darf man gar nicht erst aufkommen lassen, denn jeder hat schließlich  das Recht auf Selbstbestimmung und Selbstverwirklichung, weil jeder im Grunde genau so groß ist, wie derjenige, der das Leben schöpft, nicht wahr?

Nicht umsonst sind Sie in Wohlstand und Sicherheit aufgewachsen und schließlich in einer Demokratie groß geworden, was die Bestimmung über das heranwachsende Leben eines anderen einbindet; besonders wenn es das eigene Leben betrifft, oder etwa nicht?

Sie sind nicht nur groß, Sie sind auch sehr klug, weil Sie verstanden haben, was Demokratie bedeutet!

Nun wurde eine schwerwiegende Entscheidung der Bundeskanzlerin getroffen, indem die PID)) in der BRD verboten wurde.

Es ist doch immer wieder beruhigend, dass eine Kompetenz vorhanden ist, wobei man doch gleich erkennen kann, aus welcher Familie diese Kompetenz/Kanzlerin kommt, die sich wohlgemerkt diese Entscheidung nicht leicht gemacht hat.

Doch ihre Größe lässt jede dieser Entscheidungen zu, weil es Entscheidungen sind, die diese Generationen ganz selbstverständlich treffen wollen!

Nun wurde auch in der letzten Woche die „Bambi hilft Kindern“ Gala aus Berlin bezüglich schwer erkrankter Kinder via TV gesendet und vereinzelte Betroffene mit sehr seltenen Erkrankungen vorgeführt.

Krebskranke Kinder waren auch auf der Liste und so wurde doch von einem Gast der Show, welche selbst den Kampf mit dem Krebs geführt hatte, laut, wie das nur sein könne, dass Kinder, die noch nicht schuldig geworden sind, solche Erkrankungen tragen und erleiden  müssen.

Der Ansatz für diese Anklage und Fragestellung war schon ganz gut, doch Sie sind schon zu groß und auch zu intelligent, um solche Antworten zu suchen.

Des weiteren wurde in der letzten Woche in den Nachrichten via TV gezeigt, wie man fast verhungerten Kindern aus der Dritten Welt das Leben retten kann, indem innerhalb von 14 Tagen für täglich 80 Cent pro Mahlzeit mit speziellen Aufbaustoffen ein gesund geborenes Kind wieder aufblüht.

Auch in dieser Reportage wurde am Ende die Frage nach der Ursache des Hungers in den armen und ärmsten Regionen der Welt gestellt, obwohl man die Antwort zuvor bildlich vorgeführt bekam.

Und immer wieder muss man über die Klugheit dieser Journalisten und deren Fragestellungen ehrfürchtig staunen.

Aber die millionenfach verhungerten Kinder sind doch bestimmt schuldig geworden, nicht wahr, sonst hätte man doch auch einmal hinterfragen müssen, warum diese Kinder in Massen sterben, obwohl sie gesund zur Welt gekommen sind, oder was meinen Sie denn wohl?

Auch könnte man philosophieren und dabei bemerken, dass die Vielzahl der AIDS Waisenkinder auf der einen Seite und die kinderlosen oder kinderarmen Ehen auf der anderen Seite in einem Zusammenhang stehen könnten, irgendwie doch schon, oder nicht, zumal hier in Lübeck meine Person als „Rumpelstilzchen“ herumläuft und klare Fakten geschaffen hat, auch wenn diese nicht besonders angenehm sind.

Aus Stroh Gold spinnen, das hat etwas; jedoch handelt es sich um das Stroh in Ihren Köpfen; das hat wiederum nichts!

Auch könnte man eventuell darauf kommen, dass sich   „Hochzeitspaare“ aus den(m) Schwarzen und dem Weißen Schöpfer  verbinden werden, vorausgesetzt man kann erkennen, dass es unterschiedliche Schöpfer geben muss, es aber nur eine Schöpfung geben kann.

Auch könnte man die Frage nach der DNS und den Genen der vorbestimmten, weißhäutigen Eltern in die Waagschale legen und mit der DNS der dunkelhäutigen AIDS-Waisenkinder messen und verbinden, wie in einem Märchen, doch das muss man ja nicht herbeiführen wollen oder etwas doch?

Wenn man sich heutzutage eine schwangere Frau ansieht oder ansehen muss, weil sie ihr Kind ähnlich wie eine eingeborene Ureinwohnerin Afrikas in der Öffentlichkeit austrägt, dann kann man doch nicht gleich daraus schließen, dass sich das tierische Hormon durchgesetzt hat und mit der Immunschwäche AIDS das Geringste zu tun haben muss, oder etwa doch?

Na so etwas, eine Rechnung, die aufgehen könnte; das geht ja nun gar nicht!

Sie und andere stellen doch die klugen und wahren Rechnungen auf, weil Sie mit den Milliardenbeträgen genauso gut umgehen können, wie mit dem Leben anderer Menschen und kommender Generationen, denn schließlich nehmen Sie doch die Plätze ein, dort, wo die Weichen für die Zukunft gestellt werden und nicht so eine Klugscheißerin, wie es meine Person ist, nicht wahr?

Ganz offensichtlich hat da aber jemand die Verantwortung für seine Schöpfung übernommen und dafür eine Klugscheißerin bestellt, besonders,    weil Sie und andere so wertvoll sind mit Ihrer sogenannten Intelligenz und Kompetenz.

Doch wo steckt die Schöpfung, wo?

Doch nicht in einem Brennstab eines Atomkraftwerks beziehungsweise als Atommüll auf dem Meeresgrund oder in Solarzellen und Laserstrahlen geschweige denn in der Chemotherapie oder im Hochspannungstrakt?

Oder gar dort, wo sich die abgetriebenen Seelchen hinbewegt haben und viele andere folgen werden, weil der Teufel ganze Arbeit geleistet hat?

Hat der Schöpfer seinen eingeborenen Sohn an die Menschheit ausgeliefert um vorzutasten, was wohl seine menschliche Schöpfung so alles anstellt oder auf die Beine stellt?

Da bin ich immer wieder dankbar, dass es mir überhaupt nicht unangenehm ist, mit Ihnen als besonders  gesunde und hoch intelligente Menschen auf diesem Wege zu kommunizieren; ganz besonders, weil Sie auch schon mit den embryonalen Stammzellen eines abgetriebenen Menschen weltweit experimentieren lassen oder Mensch und Tier klonen können..

Merke:

Halten Sie sich an meine Schreiben als ein Grundlagenbescheid für eine lebenswerte Zukunft der Kinder und für kommende Generationen, indem Sie unverzüglich und weltweit die Abtreibungen ohne eine Ausnahme stoppen lassen und die Lebensmittelversorgung, so auch die Trinkwasserversorgung (PET Flaschen) in der Welt einleiten werden, damit ich mein schwer verdientes Taschengeld annehmen kann, ohne es gleich spenden zu müssen. 

Hören Sie unverzüglich weltweit auf mit dem Panschen und Experimentieren in dem gesamten Schöpfungsbereich!

Sie sind kranke Menschen, die sich zu weit von der Norm und der Realität so auch von dem Menschsein entfernt haben und das im ganz großen Stil!

Besonders Sie, als weltweit derzeitige Regierungsbeauftragte, und vor allen Dingen Ihre Vorgänger sind dem Volke sehr viel schuldig geblieben!

Zahlen Sie Ihre Schulden, solange noch Zeit dafür ist, indem eine einheitliche Regierung/ diktatorische Monarchie, wie vorgesehen und mitgeteilt, aufgestellt werden kann, ohne dass dabei Blut vergossen wird!

Kein Staat, ob groß oder klein, soll von einem anderen Staat unterdrückt oder gar versklavt werden sondern gleiche Rechte und gleiche Pflichten bekommen und übernehmen.

Wegen drohender Umweltkatastrophen und Naturgewalten müssen genügend „Vorratskammern“ weltweit  gut platziert angelegt und gefüllt  sowie die Produktion für den Überlebenskampf eingeleitet werden.

Doch hoffentlich kommt nicht nur Stroh aus Ihren Köpfen heraus!

Ursula Sabisch,

Rumpelstilzchen oder gar die Kaiserin?

PS.: Über solch ein Schreiben darf auch gerne gelacht werden, denn der „versteckte“ Inhalt dieses Schreibens ist viel zu ernst,  als dass ein Mensch diesen wirklich begreifen kann!

Die Zeit drängt, sie ist quasi personifiziert und mit dem Leben gekoppelt, wo immer auch die Schöpfung sein mag!

7. Juni 2011

Ich hoffe sehr, Sie und andere haben solch ein Schreiben überhaupt erst einmal verdient!

Nehmen Sie doch Kontakt mit mir auf und vereinbaren Sie einen Termin. Ich erwarte von Ihnen mein schwer verdientes Taschengeld und freue mich auf Sie!

© 2017 Information - Matter - Website erstellt mit Zeta Producer CMS